Rückkehr in VBA-Code-Beispiele

Word Macro Beispiele & VBA Tutorial

Willkommen zu unserem Word VBA / Makros Mega-Guide!

Diese Seite enthält:

  1. Word VBA Tutorial PDF (kostenloser Download)
  2. Word VBA „Cheat Sheet“ mit einer Liste der am häufigsten verwendeten Word VBA Code-Snippets
  3. Vollständiges Word VBA / Makro-Tutorial.
  4. Durchsuchbare Liste aller Word VBA Makro-Tutorials

Sie könnten auch an unserem interaktiven VBA-Tutorial für Excel interessiert sein.  Während einige der Beispiele/Übungen speziell auf Excel VBA zugeschnitten sind, ist ein Großteil des Inhalts allgemein für alle VBA-Programme gültig. Sie können damit Konzepte wie If-Anweisungen, Schleifen, MessageBoxes und mehr erlernen.


VBA PDF (kostenlose Downloads)

Laden Sie unser kostenloses Microsoft Word VBA-Tutorial herunter! Oder VBA-Tutorials für andere Office-Programme!

word vba tutorial pdf

Herunterladen


Word VBA Beispiele „CheatSheet“

Nachfolgend finden Sie einfache VBA-Code-Beispiele für die Arbeit mit Microsoft Word.

Auswählen / Gehe zu

Description
VBA Code
Backspace
Selection.TypeBackspace
Select Entire Document
Selection.HomeKey Unit:=wdStory
Selection.Extend
Copy
Selection.Copy
Delete
Selection.Delete Unit:=wdCharacter, Count:=1
Insert After
Selection.InsertAfter „text“
Beginning of Line
Selection.HomeKey Unit:=wdLine
End of Line
Selection.EndKey Unit:=wdLine
Paste
Selection.Paste
Select All
Selection.WholeStory
Select Entire Line
Selection.EndKey Unit:=wdLine, Extend:=wdExtend
Move Up Paragraph
Selection.MoveUp Unit:=wdParagraph, Count:=1
Move Right One Character
Selection.MoveRight Unit:=wdCharacter, Count:=1
Move Right One Cell in Table
Selection.MoveRight Unit:=wdCell
Go To Start of Doc
Selection.HomeKey Unit:=wdStory
Go To End of Doc
Selection.EndKey Unit:=wdStory
Go To Page 1
Selection.GoTo What:=wdGoToPage, Which:=wdGoToNext, Name:=“1″
Go To Top of Page
    Selection.GoTo What:=wdGoToBookmark, Name:=“\Page“
Selection.MoveLeft Unit:=wdCharacter, Count:=1

Zurück zum Anfang

Lesezeichen

Description
VBA Code
Add
With ActiveDocument.Bookmarks
.Add Range:=Selection.Range, Name:=“Name“
.DefaultSorting = wdSortByName
.ShowHidden = False
End With
Count
Dim n as Integer
n = ActiveDocument.Bookmarks.Count
Delete
ActiveDocument.Bookmarks(„BookmarkName“).Delete
Exists?
If ActiveDocument.Bookmarks.Exists(„BookmarkName“) = True then
‚Do something
End If
Go To
Selection.GoTo What:=wdGoToBookmark, Name:=“BookmarkName“
Select
ActiveDocument.Bookmarks(„BookmarkName“).Select
Replace Text
Selection.GoTo What:=wdGoToBookmark, Name:=“BookmarkName“
Selection.Delete Unit:=wdCharacter, Count:=1
Selection.InsertAfter „New Text“
ActiveDocument.Bookmarks.Add Range:=Selection.Range, _
Name:=“BookmarkName“

Zurück zum Anfang

Dokument

Description
VBA Code
Activate
Documents(„Example.doc“).Activate
Add to Variable
Dim doc As Document
Set doc = Documents.Add
Add
Documents.Add
Add (From Another Doc)
Documents.Add Template:=“C:\Forms\FormDoc.doc“, _
NewTemplate:=False
Close
Documents(„Example.doc“).Close
Close – Save Changes
Documents(„Example.doc“).Close SaveChanges:=wdSaveChanges
Close – Do Not Save
Documents(„Example.doc“).Close SaveChanges:=wdDoNotSaveChanges
Close – Prompt to Save
Documents(„Example.doc“).Close SaveChanges:=wdPromptToSaveChanges

Zurück zum Anfang

Spalten

Beschreibung
VBA-Code
Speichern unter
Documents(„Beispiel.doc“).SaveAs („C:\Beispiel\Beispiel.doc“)
Speichern
Dokumente(„Beispiel.doc“).Speichern
Schützen
Documents(„Beispiel.doc“).Protect Passwort:=“Passwort“
Aufheben des Schutzes
Documents(„Beispiel.doc“).UnProtect Passwort:=“Passwort“
Anzahl der Seiten
Dim varNumberPages as Variant
varAnzahlSeiten = _
ActiveDocument.Content.Information(wdActiveEndAdjustedPageNumber)
Drucken
Documents(„Beispiel.doc“).Print

Zurück zum Anfang

Schriftart

Description
VBA Code
Size
Selection.Font.Size = 12
Bold
Selection.Font.Bold = True
Italics
Selection.Font.Italic = True
Underline
Selection.Font.Underline = wdUnderlineSingle
All Caps
Selection.Font.AllCaps = True
Color
Selection.Font.TextColor = vbRed
Name
Selection.Font.Name = „Abadi“
Subscript
Selection.Font.Subscript = True
SuperScript
Selection.Font.Superscript = True
Highlight Color
Selection.Range.HighlightColorIndex = wdYellow
Style
Selection.Style = ActiveDocument.Styles(„Normal“)

Zurück zum Anfang

Einfügen

Description
VBA Code
Insert AutoText
Selection.TypeText Text:=“a3″
Selection.Range.InsertAutoText
Insert Date Code
Insert File
Selection.InsertFile („C:\Docs\Something.doc“)
Insert Page Break
Selection.InsertBreak Type:=wdPageBreak
Insert Paragraph Symbol
Selection.TypeText Text:=Chr$(182)
Insert Tab
Selection.TypeText Text:=vbTab
Insert Text
Selection.TypeText Text:=“Any Text“
Insert Type Paragraph
Selection.TypeParagraph
Insert Paragraph
Selection.InsertParagraph

Zurück zum Anfang

Schleifen

Description
VBA Code
Do Until End of Doc
Do Until ActiveDocument.Bookmarks(„\Sel“) = ActiveDocument.Bookmarks(„\EndOfDoc“)
‚Do Something
Sub
For Each Doc in Docs
Dim doc As Document
ForEach doc In Documents
‚Do Something
Next doc
Loop Through Paragraphs
Sub through Paragraphs
Dim i As Long, iParCount As Long
iParCount = ActiveDocument.Paragraphs.CountFori = 1 To iParCount
ActiveDocument.Paragraphs(i).Alignment = wdAlignParagraphLeft
Next i

Zurück zum Anfang

Absatz

Description
VBA Code
KeepLinesTogether
Selection.ParagraphFormat.KeepTogether = True
KeepWithNext
Selection.ParagraphFormat.KeepWithNext = True
Space After
Selection.ParagraphFormat.SpaceAfter = 12
Space Before
Selection.ParagraphFormat.SpaceBefore = 0
Align Center
Selection.ParagraphFormat.Alignment = wdAlignParagraphCenter
Align Right
Selection.ParagraphFormat.Alignment = wdAlignParagraphRight
Align Left
Selection.ParagraphFormat.Alignment = wdAlignParagraphLeft
Left Indent
Selection.ParagraphFormat.LeftIndent = InchesToPoints(3.75)
Right Indent
Selection.ParagraphFormat.RightIndent = InchesToPoints(1)
Line Spacing
With Selection.ParagraphFormat
.LineSpacingRule = wdLineSpaceExactly
.LineSpacing = 12
End With
Loop Through All Paragraphs
Sub through Paragraphs
Dim i As Long, iParCount As Long
iParCount = ActiveDocument.Paragraphs.CountFori = 1 To iParCount
ActiveDocument.Paragraphs(i).Alignment = wdAlignParagraphLeft
Next i

Zurück zum Anfang

 

Word VBA Makro Tutorial

Dies ist ein Tutorial für die Verwendung von VBA mit Microsoft Word. In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie ein einfaches Makro schreiben und mit Dokumenten, Bereichen, Auswahlen und Absätzen interagieren.

Hinweis: Wenn Sie ganz neu im Bereich Makros/VBA sind, finden Sie vielleicht auch diesen Artikel nützlich: Wie man VBA-Makros von Grund auf schreibt.

VBA ist die Programmiersprache, mit der Microsoft Office-Programme wie Word, Excel, Outlook, PowerPoint und Access automatisiert werden.

Makros sind Blöcke von VBA-Code, die bestimmte Aufgaben ausführen.

Wenn Sie ein Makro aufzeichnen, schreibt Word VBA-Code in ein Makro, so dass Sie Ihre Aktionen wiederholen können. Eine Liste aller verfügbaren Makros finden Sie unter Ansicht > Makros.

word makro liste navigation

Nach der Makro-Aufzeichnung können Sie das Makro in der Makroliste bearbeiten:

vba word makro liste

Wenn Sie auf Bearbeiten klicken, öffnen Sie den VBA-Editor. Mit dem VBA-Editor können Sie aufgezeichnete Makros bearbeiten oder ein Word-Makro von Grund auf neu schreiben. Um den VBA-Editor aufzurufen, verwenden Sie die Tastenkombination ALT + F11 oder klicken Sie in der Multifunktionsleiste unter  Entwicklertools auf Visual Basic.

word entwicklertools visual basic aufruf

 

 

Einfaches Word-Makro-Beispiel

Dies ist ein einfaches Beispiel für ein Word-VBA-Makro. Es führt die folgenden Aufgaben aus:

  • ein Word-Dokument öffnen,
  • in das Dokument schreiben,
  • Word-Dokument speichern und schließen.
Sub WordMakroBeispiel()

    'Doc öffnen & einer Variablen zuweisen
    Dim oDoc As Document
    Set oDoc = Documents.Open("c:\Users\someone\NewDocument.docx")
    
    'In Doc schreiben
    Selection.TypeText "www.automateexcel.com"
    Selection.TypeParagraph
    
    'Doc speichern und schließen
    oDoc.Save
    oDoc.Close
    
End Sub

Word Makro Grundlagen

Der gesamte VBA-Code muss in Prozeduren wie dieser gespeichert werden. Um eine Prozedur in VBA zu erstellen, geben Sie „Sub WordMakroBeispiel“ ein (wobei „WordMakroBeispiel“ ein beliebig zu vergebener Makroname ist) und drücken Sie ENTER. VBA fügt automatisch die Klammern und End Sub hinzu.

word makro erste prozedur

Word-Dokument-Objekt

Wenn Sie in VBA mit Microsoft Word interagieren, werden Sie häufig auf Word-„Objekte“ verweisen. Die am häufigsten verwendeten Objekte sind:

Application Objekt – Microsoft Word selbst

Document Objekt – Ein Word-Dokument

Range Objekt – Ein Teil eines Word-Dokuments

Selection Objekt – Ein ausgewählter Bereich oder eine Cursorposition.

Anwendung (Application)

Application ist das „Top-Level“-Objekt. Alle anderen Objekte in Word können über sie erreicht werden.

Zusätzlich zum Zugriff auf andere Word-Objekte gibt es Einstellungen auf „Anwendungsebene“, die angewendet werden können:

Application.Options.AllowDragAndDrop = True

Dies ist ein Beispiel für den Zugriff auf die „Auswahl“ von „Windows(1)“ mit in der Anwendung:

Application.Windows(1).Selection.Characters.Count

Auf die gängigsten Word-Objekte kann jedoch direkt zugegriffen werden, ohne dass die gesamte Hierarchie eingegeben werden muss. Sie können (und sollten) also stattdessen einfach eingeben:

Selection.Characters.Count

Dokumente

ActiveDocument

Oft haben Sie zwei oder mehr Dokumente in Word geöffnet und müssen angeben, mit welchem Word-Dokument Sie interagieren möchten. Eine Möglichkeit, das Dokument anzugeben, ist die Verwendung von ActiveDocument. Zum Beispiel:

ActiveDocument.PrintOut

…würde das ActiveDocument drucken. Das ActiveDocument ist das Dokument in Word, das sich im „Fokus“ habefindet.

Um das ActiveDocument zu wechseln, verwenden Sie den Befehl Activate:

Documents("Beispiel.docx").Activate

ThisDocument

Anstatt ActiveDocument zu verwenden, um auf das aktive Dokument zu verweisen, können Sie ThisDocument verwenden, um auf das Dokument zu verweisen, in dem das Makro gespeichert ist. ThisDocument wird sich während der Makro-Laufzeit nie ändern.

ThisDocument.PrintOut

Dokument-Variablen

Bei komplizierteren Makros kann es jedoch schwierig sein, den Überblick über das aktive Dokument zu behalten. Es kann auch frustrierend sein, zwischen den Dokumenten hin und her zu wechseln.

Stattdessen können Sie Variablen für ihre Dokumente verwenden.

Dieses Makro weist das ActiveDocument einer Variablen zu und druckt dann das Dokument unter Verwendung der Variablen:

Sub VarExample()
    Dim oDoc As Document
    Set oDoc = ActiveDocument
    oDoc.PrintOut
End Sub

Dokument-Methoden

Dokument öffnen

So öffnen Sie ein Word-Dokument:

Documents.Open "c:\Users\Jemand\Desktop\Test PM.docx"

Wir empfehlen, ein Dokument beim Öffnen immer einer Variablen zuzuweisen:

Dim oDoc as Document
Set oDoc = Documents.Open("c:\Users\Jemand\Desktop\Test PM.docx")

Neues Dokument erstellen

So erstellen Sie ein neues Word-Dokument:

Documents.Add

Wir können Word anweisen, ein neues Dokument auf der Grundlage einer Vorlage zu erstellen:

Documents.Add Template:="C:\Programme\Microsoft Office\Templates\MyTemplate.dotx"

Wie immer ist es nützlich und spart große Probleme, das Dokument beim Erstellen oder Öffnen einer Variablen zuzuweisen:

Dim oDoc as Document
Set oDoc = Documents.Add (Template:="C:\Programme\Microsoft Office\Templates\MeineVorlage.dotx")

Dokument speichern

Um ein Dokument zu speichern:

ActiveDocument.Save

oder SaveAs:

ActiveDocument.SaveAs FileName:= c:\Users\SomeOne\Desktop\test2.docx", FileFormat:=wdFormatDocument

Dokument schließen

So schließen Sie ein Dokument und speichern die Änderungen:

ActiveDocument.Close wdSaveChanges

oder ohne Speichern der Änderungen:

ActiveDocument.Close wdDoNotSaveChanges

Dokument drucken

Das aktive Dokument wird gedruckt:

ActiveDocument.PrintOut

Range, Selection, Paragraphs

Range und Selection sind wahrscheinlich die wichtigsten Objekte in Word VBA, zumindest die am häufigsten verwendeten.

Range bezieht sich auf einen Teil des Dokuments. Normalerweise aber nicht zwingend bezieht sich die Range auf einen Text.

Selection bezieht sich auf ausgewählten Text (oder andere Objekte wie Bilder) oder, wenn nichts ausgewählt ist, auf eine Einfügemarke.

Paragraphs stehen für Absätze im Dokument. Es ist weniger wichtig, als es klingt, weil man nicht direkt auf den Text eines Absatzes zugreifen kann (man muss auf einen bestimmten Absatzbereich zugreifen, um Änderungen vorzunehmen).

Range

Ein Bereich kann ein beliebiger Teil des Dokuments sein, einschließlich des gesamten Dokuments:

Dim oRange As Range
Set oRange = ActiveDocument.Content

oder es kann auch nur ein einziges Zeichen sein.

Ein anderes Beispiel: Dieser Bereich würde sich auf das erste Wort im Dokument beziehen:

Dim oRange As Range
Set oRange = ActiveDocument.Range.Words(1)

Normalerweise möchten Sie einen Bereich abrufen, der sich auf einen bestimmten Teil des Dokuments bezieht, und ihn dann ändern.

Im folgenden Beispiel wollen wir das erste Wort des zweiten Absatzes fett machen:

Dim oRange As Range
Set oRange = ActiveDocument.Paragraphs(2).Range.Words(1)
oRange.Bold = True

Set Range Text

So setzen Sie den Textwert eines Bereichs:

Dim oRange As Range
Set oRange = ActiveDocument.Paragraphs(2).Range.Words(1)
oRange.Text = "Hallo "

(Tipp: Beachten Sie das Leerzeichen nach „Hallo“. Ohne dem Leerzeichen würde das nachfolgende Wort ohne Leerzeichen angefügt werden, z.B. „Hallonächstes Wort“)

 

Es gibt Hunderte von Dingen, die Sie mit Range-Objekten tun können. Nur ein paar Beispiele (diese gehen von einer bereits erstellten Objektvariable oRange aus, die auf den gewünschten Bereich verweist):

Schriftart ändern

oRange.Font.Name = "Arial"

Anzeige der Zeichenanzahl eines bestimmten Bereiches in einer Messagebox

MsgBox oRange.Characters.Count

Einen Text davor einfügen

oRange.InsertBefore "dies ist eingefügter Text"

Eine Fußnote in den Bereich einfügen

ActiveDocument.Footnotes.Add Range:=oRange, _
Text:="Lesen Sie mehr unter automateexcel.com."

In die Zwischenablage kopieren

oRange.Copy

Oft müssen Sie ändern, worauf sich ein bestimmter Bereich bezieht. So können Sie den Anfang und das Ende des Bereichs festlegen

oBereich.Start = 5
oRange.End = 50

Nach obigem Code würde sich oRange auf den Text beziehen, der mit dem fünften Zeichen beginnt und mit dem 50sten Zeichen im Dokument endet.

Auswahl

Das Selection-Objekt ist sogar noch weiter verbreitet als der Bereich, da sich mit ihnen einfacher als mit Bereichen arbeiten lässt, unter der Bedingung, dass ihr Makro AUSNAHMSLOS mit dem ActiveDocument arbeitet.

Wählen Sie zunächst den gewünschten Teil Ihres Dokuments aus.  Wählen Sie zum Beispiel den zweiten Absatz im aktiven Dokument aus:

ActiveDocument.Paragraphs(2).Range.Select

Dann können Sie das Selection-Objekt verwenden, um einen Text einzugeben:

Selection.TypeText "Irgendein Text"

Wir können einige Absätze unterhalb von „Irgendein Text“ eingeben:

Selection.TypeText "Irgendein Text"
Selection.TypeParagraph

Oft ist es notwendig zu wissen, ob ein Text ausgewählt ist oder ob wir nur eine Einfügemarke haben:

If Selection.Type <> wdSelectionIP Then
    Selection.Font.Bold = True
Else
    MsgBox "Sie müssen einen Text auswählen."
End If

Wenn wir mit dem Selection-Objekt arbeiten, wollen wir die Einfügemarke an einer bestimmten Stelle platzieren und Befehle von dieser Stelle aus geben.

Anfang des Dokuments:

Selection.HomeKey Unit:=wdStory, Extend:=wdMove

Beginn der aktuellen Zeile:

Selection.HomeKey Unit:=wdLine, Extend:=wdMove

Der Extend-Parameter wdMove verschiebt die Einfügemarke. Stattdessen können Sie auch wdExtend verwenden, um den gesamten Text zwischen der aktuellen Einfügemarke auszuwählen.

Selection.HomeKey Unit:=wdLine, Extend:=wdExtend

Auswahl verschieben

Die nützlichste Methode zum Ändern der Position der Einfügemarke ist Verschieben. So verschieben Sie ihre Auswahl um zwei Zeichen weiter:

Selection.Move Unit:=wdCharacter, Count:=2

um sie zurück zu bewegen, verwenden Sie eine negative Zahl für den Parameter Count:

Selection.Move Unit:=wdZeichen, Count:=-2

Der Unit-Parameter kann wdCharacter, wdWord, wdLine oder andere sein (siehe Word VBA-Hilfe für weitere Parameter).

Um stattdessen Wörter zu verschieben:

Selection.Move Unit:=wdWord, Count:=2

 

Die Auswahl ist einfacher zu handhaben (im Vergleich zu Bereichen), da sie wie ein Roboter mit Word arbeitet und den menschlichen Benutzer nachahmt. Wo die Einfügemarke ist, findet eine Aktion statt. Das bedeutet aber, dass Sie darauf achten müssen, wo sich die Einfügemarke befindet! Das ist nach vielen Schritten im Code nicht einfach. Sonst würde Word den Text an einer ungewünschten Stelle ändern.

 

Für den Fall, dass Sie eine Eigenschaft oder Methode benötigen, die im Selection-Objekt nicht verfügbar ist, können Sie immer auf den der Auswahl zugehörigen Bereich zurück greifen:

Set oRange = Selection.Range

TIPP: Die Verwendung von Selection ist oft einfacher als die Verwendung von Ranges, aber auch viel langsamer (wichtig, wenn Sie mit großen Dokumenten arbeiten).

Absätze

Sie können das Paragraphs-Objekt nicht direkt verwenden, um Text zu ändern:

ActiveDocument.Paragraphs(1).Text = "Nein, das würde nicht funktionieren"

Das obige Beispiel würde nicht funktionieren (es würde sogar einen Fehler auswerfen). Sie müssen zuerst den mit einem bestimmten Absatz verbundenen Bereich abrufen:

ActiveDocument.Paragraphs(1).Range.Text = "Es funktioniert jetzt :)"

Sie können aber auch direkt den Stil ändern:

ActiveDocument.Paragraphs(1).Style = "Normal"

oder seine Formatierung auf Absatzebene ändern:

ActiveDocument.Paragraphs(1).LeftIndent = 10

oder vielleicht möchten Sie diesen Absatz auf derselben Zeile wie den nächsten Absatz halten, also ohne Trennung per Zeilenumbruch:

ActiveDocument.Paragraphs(1).KeepWithNext = True

Absatz zentriert machen:

ActiveDocument.Paragraphs(1).Alignment = wdAlignParagraphCenter

Es ist SEHR nützlich, einen bestimmten Absatz einer Objektvariablen zuzuweisen.  Wenn wir einen bestimmten Absatz einer Variablen zuweisen, müssen wir uns keine Sorgen darüber machen, dass der erste Absatz zum zweiten wird, weil wir einen Absatz davor eingefügt haben:

dim oPara as Paragraph
Set oPara = Selection.Paragraphs(1) 'hier weisen wir den ersten Absatz der aktuellen Auswahl einer Variablen zu

Hier ist ein Beispiel, in dem wir einen Absatz über dem ersten Absatz einfügen, aber wir können immer noch auf den alten ersten Absatz verweisen, weil er einer Variablen zugewiesen wurde:

Sub AbsatzBeispiel()
    Dim oPara As Paragraph
    Set oPara = ActiveDocument.Paragraphs(1)
    MsgBox oPara.Range.Text
    oPara.Range.InsertParagraphBefore 'Absatz einfügen
    MsgBox oPara.Range.Text
End Sub

Das Paragraph-Objekt wird sehr häufig in Schleifen verwendet:

Sub SchleifeDurchAbsaetze()

    Dim oPara As Paragraph
    For Each oPara In ActiveDocument.Paragraphs
        'etwas damit machen. Wir werden Absatztext nur anzeigen
        'wenn sein Stil "Heading 4" ist
        If oPara.Style = "Heading 4" Then
            MsgBox oPara.Range.Text
        End If
    Next oPara

End Sub

Word VBA-Tutorial Schlussfolgerung

In diesem Tutorial wurden die Grundlagen von Word VBA behandelt. Wenn Sie neu in VBA sind, sollten Sie auch unser allgemeines VBA-Tutorial lesen, um mehr über Variablen, Schleifen, MessageBoxen, Einstellungen, bedingte Logik und vieles mehr zu erfahren.

Word Makro Beispiele

Word Macro Examples
Templates
Add New Documents
Count Words in Selection
TextBoxes
SaveAs PDF
Bookmarks
Tables
Find and Find and Replace
Open Documents

 

Word VBA-FAQs

Was ist ein Word-Makro?

Ein Makro ist ein allgemeiner Begriff, der sich auf eine Reihe von Programmieranweisungen zur Automatisierung von Aufgaben bezieht. Word-Makros automatisieren Aufgaben in Word unter Verwendung der Programmiersprache VBA.

Verfügt Word über VBA?

Ja, Microsoft Word verfügt über den VBA-Editor. Er kann mit der Tastenkombination ALT + F11 aufgerufen werden oder indem man zu Entwicklertools > Visual Basic navigiert.

Wie verwende ich VBA in Word?

1. Öffnen Sie den VBA-Editor (ALT + F11 oder Entwicklertools > Visual Basic)
2. Gehen Sie zu Einfügen > Modul, um ein Code-Modul zu erstellen.
3. Geben Sie ‚Sub HelloWorld‘ ein und drücken Sie Enter
4. Geben Sie zwischen den Zeilen ‚Sub HelloWorld‘ und ‚End Sub‘ ‚MsgBox „Hello World!
5. Sie haben ein Makro erstellt!
6. Drücken Sie nun ‚F5‘, um das Makro auszuführen